Kodex zur wissenschaftlichen Integrität



  1. Startseite

  2. /
  3. Publikationen
  4. /
  5. Weitere Publikationen
  6. /
  7. Kodex zur wissenschaftlichen Integrität

Kodex zur wissenschaftlichen Integrität

Akademien der Wissenschaften Schweiz (2021) Kodex zur wissenschaftlichen Integrität (1. Auflage). https://doi.org/10.5281/ZENODO.4707584

Im Jahr 2008 haben die Akademien der Wissenschaften Schweiz «Grundsätze und Verfahrensregeln zur wissenschaftlichen Integrität» veröffentlicht. Seitdem hat sich das wissenschaftliche Umfeld erheblich verändert. Um diesen Entwicklungen Rechnung zu tragen, hat eine ExpertInnengruppe mit VertreterInnen der Akademien der Wissenschaften Schweiz, des Schweizerischen Nationalfonds, swissuniversities und Innosuisse einen neuen Kodex zur wissenschaftlichen Integrität erarbeitet.


Er basiert auf den Grundprinzipien Verlässlichkeit, Redlichkeit, Respekt und Verantwortung und trägt dazu bei, eine Kultur wissenschaftlicher Integrität nachhaltig zu stärken. Mit dem Kodex soll wissenschaftlich integres Verhalten in allen Aspekten von Forschung und Lehre, insbesondere auch bei der Ausbildung und Förderung des Nachwuchses gestärkt werden. Der Kodex berücksichtigt aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Open Science und Social Media und beleuchtet das Thema Verjährung. Wie diese Standards in den eigenen Reglementen verankert und konkret umgesetzt werden, liegt in der Kompetenz der Hochschulen und Förderorganisationen.